Newsblog Über GEBLA Galerie Bestellung Technik Kontakt/Impressum

 

 



Ferromoto als Stadt-MTB

Schon bald, nachdem in Deutschland Mountainbike gefahren wurde, wurden diese Räder als Stadträder entdeckt. Die dicken Reifen sind bordsteintauglich, die guten Bremsen auch im Straßenverkehr perfekt und die damaligen Mountainbikes waren zum guten Teil mit allen Anlötteilen versehen, die man für Gepäckträger und Schutzbleche brauchte.
Dieses Rad sollte mit seinem horizontalen Oberrohr so aussehen wie ein Mountainbike der 80er Jahre. Zur Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten wurde ein vorderer Gepäckkorb gewünscht: Perfekt, um auf dem Weg in das Büro das Laptop immer im Blick zu haben. Der Korb ist zudem am Rahmen montiert, so hat sein Gewicht kaum Einfluß auf die Lenkung.
Die Lackierung in Silber Metallic ist zeitlos und edel, ohne zu viele Blicke auf sich zu ziehen. Was da steht, werden die meisten gar nicht erkennen, das ist durchaus gewollt.

     
  Natürlich ist das Rad mit zeitgemäßen Scheibenbremsen ausgerüstet. Die Unicrown Gabel hat die besonders leichten mehrteiligen Ausfallenden meiner Segmentgabeln.
Der vordere Korb. Der Vorbau ist passend angefertigt.
Für die Befestigung des Korbes sind Rohre aus rostfreiem Stahl mit Silberlot an das Steuerrohr gelötet worden. Der Korb wurde entsprechend angepaßt. Herkömmlich geklemmte Sattelsütze mit klassisch seitlich angelegten Sitzstreben. Am Rohrende wurde keine massiv schwere Endspitze angelötet, sondern das Rohrende mit einem gravierten Edelstahlblech verschlossen.
Der Rahmen ist auch für einen hinteren Gepäckträger vorbereitet. Das rechte hintere Ausfallende aus hochfestem Stahl. Die meisten käuflichen Ausfallenden sind aus weichem Baustahl gefertigt.
Die Sitzrohrmuffe. Je nach Steuerrohr- und Dämpferlänge ist zur Anpassung ein Distanzstück nötig. 
  Die hintere Bremse und natürlich die Rohbox. Meine Schaltbox, die die Betätigung der Rohloff-Nabe mit modifizierten BremsSchalthebeln erlaubt. 
Die Unicrown Gabel paßt perfekt für ein Rad, das aussehen soll wie aus den 80ern. Mittlerweile gibt es wieder einige gute Unicrown Gabelbeine. Die vordere Scheibenbremse mit dem mehrteiligen Ausfallende.
Der Tretlagerbereich mit dem Auslauf der hinteren Bremsleitung. Das linke hintere Ausfallende für die Scheibenbremse. Wie üblich ist das Ausfallende selbst aus hochfestem Stahl gefertigt, alle Befestigungspunkte für Nabenachse, Bremse, Schutzblech und Gepäckträger sind mit rostfreien Edelstahloberflächen versehen.
   
   
Weil es so schön ist, nochmal das Ausfallende mit dem Anlötteil für die Scheibenbremsbefestigung. Auch dieses Anlötteil ist natürlich aus hochfestem Stahl.  
Aufgrund der Federung ist ein Kettenspanner nötig, da sich der Abstand vom Tretlager zur Hinterradachse ändert.    
   
     
       

 

 

All content © 2004-2015 Georg Blaschke