Rohbox News gefällig?
 

Newsblog Über GEBLA Galerie Bestellung Technik Rohbox Kontakt/Impressum

 

 



GEBLA Randonneur

Randonneur mit Shimano DI2 und Frontgepäckträger, vorbereitet für hinteren Gepäckträger und Lowrider.
Mehr zum Rad auch in meinem blog.

  Das Steuerrohr wird abgedreht.  An den Gabelschaft werden die Segmente des Gabelkopfes angeschweißt. Von den drei Löchern im unteren Ende des Schaftrohres dienen die beiden äußeren später zur Befestigung des Schutzbleches, das mittlere ist ein Ablauf für eventuell eingedrungenes Wasser.
Später werden hier noch Gewindeeinsätze eingelötet. Das vordere Schutzblech wird immer mit 2 Schrauben befestigt, dadurch ist es wesentlich steifer als bei der üblichen Montage mit nur einer Schraube. Dann kann es sich um diese Schraube drehen, bei zweien geht das nicht.
Das rostfreie Sitzrohr und das Steuerrohr schon mit aufgelötetem G. Das rostfreie Sitzrohr wird mit dem Tretlagergehäuse verschweißt.
Die restlichen Hauptrohre werden in der Rahmenlehre eingepaßt. Möglichst ohne jeden Spalt, um Verzug und Eigenspannungen zu reduzieren. Die Sitzrohrverstärkung ist in diesem Fall auch aus rostfreiem Stahl.
  Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer für den Rahmen: Einige Arbeitsschritte wurden übersprungen, der Rahmen ist praktisch fertig.
  Hier am Anlötteil für den Umwerfer schön zu sehen: Eine besondere Anschlagfläche aus rostfreiem Stahl für den DI2 Umwerfer. Der stützt sich über eine Schraube am Sitzrohr ab, damit er sich nicht verdreht. Das Sitzrohr sollte an der Stelle verstärkt sein. 
  Am rechten Ausfallende ist schon der Auslaß für das Kabel zum Schaltwerk zu sehen.
Das Gewinde im Schaltauge fehlt noch. 
Die Einläufe für das Rücklichtkabel, das Schaltkabel und die hintere Bremsleitung. Die Austritte für die Bremsleitung und das Kabel zum Umwerfer.
Bei der Gabel tut sich auch was.
Ob die Gabelbeine gerade oder gebogen sein sollen, ist eine Geschmacksache. Für den Komfort ist die Biegung unerheblich. 
Hier schön zu sehen: Die Gabel ist für einen steckerlosen SON Nabendynamo vorbereitet.
Der Frontgepäckträger mit der Halterung für den Scheinwerfer.  Der Vorbau.
Das fertige Rad.
Die Lackierung ist ein Lasurton ausgeführt von CycleArt Berlin.
 
   
   
   
   
   
  Am vorderen Gepäckträger ist ein Steckerpaar vorbereitet für einen USB Lader, der in der vorderen Tasche seinen Platz findet. Er kann dann bei Bedarf einfach eingesteckt werden. 
       
   
   
   
   
   
   
   
     
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       

 

 

All content © 2004-2017 Georg Blaschke